Karl R Popper Ber Sch Nheit

4 tipps für autoren 4

Der Arbeitsplatz soll, dass man möglich war genau und, alle Themen des Programms der Produktionsausbildung unter Beachtung der Regeln der Sicherheit des Werkes qualitativ studieren, maximal organisiert sein, der Ausrüstung aufsparen und, die Laufzeit verlängern. Der Arbeitsplatz soll den modernen Anforderungen der Produktionskultur und der technischen Ästhetik entsprechen. Die wissenschaftliche Organisation des Werkes am Arbeitsplatz sieht vor allem den rationalen Arbeitsprozess, die Senkung die Schüler, die Ausnahme überflüssig nicht der bequemen Bewegungen, die Versorgung der hohen Produktivität des Werkes und der Qualität der Arbeit vor. Jedes Glied soll ausgestattet sein. Außer dem Instrument beigefügt den Wagen, an den Arbeitsplätzen soll die Sätze sein und es ist die Messvorrichtungen, das Lineal, die Schablonen und übrig kontroll-. Außerdem verwenden verschiedene Ständer, des Futters und.

Die Berufsausbildungswerkstätten sind die strukturellen Unterabteilungen professionell – der technischen Bildungseinrichtung, vorbestimmt für die Produktionsausbildung der Schüler nach den entsprechenden Berufen und verwirklichend die Produktionstätigkeit auf der Basis des Rentabilitätsprinzips entsprechend den behaupteten Plänen.

Bei der Auslese ist es lehr- – der Produktionsarbeiten ist nötig es sich produziert von der Praxis der Ausbildung den Forderungen zu richten: die Übereinstimmung der Arbeiten den Lehraufgaben, d.h. die Ausführung der Arbeiten, die den Produktionswert haben, was das Interesse der Schüler für die Ausbildung erhöht und gibt den Nutzeffekt.

Für die Bearbeitung der Saaten der Kulturen in der Breite 700 mm. Die mittlere Sektion der Arbeitsorgane verbinden genau an die Mitte des Balkens, und übrig durch 700 mm. Der Meister trägt den Schülern auf, die Richtigkeit der Aufstellung der Sektionen und die Zuverlässigkeit ihrer Befestigung zu prüfen. Den Kultivator hängen auf den Traktor in der selben Reihenfolge, dass auch den Pflug an.

Die Produktionsausbildung der Schüler in den Lehrwerkstätten werden durchgeführt, in wesentlich, im Laufe ihres Produktionswerkes. Danach ist es notwendig, dass die Lehrwerkstätten wie lehr-, als auch den Produktionsforderungen entsprechen.

Die Lehrziele: das Wissen bei den Schülern, bekommen auf den theoretischen Beschäftigungen, nach der Technologie des Abgangs für von den Kulturen Zu festigen, zu lehren, die Bearbeitung durchzuführen, die Qualität der Arbeit zu prüfen und, die Produktivität und die Kosten des Brennstoffes zu bestimmen. Die Fähigkeiten und die Fertigkeiten der Durchführung der Anlage für den Abgang für von den Kulturen zu festigen.

Zu lehren, die Anlagen zu vervollständigen und, sie zur Arbeit vorzubereiten, das Feld vorzubereiten und, die Bearbeitung durchzuführen, die optimale Dichte der Pflanzen zu bilden, die Pflanzen von den mineralischen Düngern zu füttern, die Qualität der Arbeit zu prüfen und, die Produktivität und die Kosten des Brennstoffes zu bestimmen.

Eine Aufgabe der professionellen Bildungseinrichtung ist nicht nur die Vorbereitung des Arbeiters eines bestimmten Berufes, sondern auch die Bildung der Persönlichkeitsqualitäten des Schülers. Danach, neben den Lehrzielen des Themas ist nötig es und erzieherisch zu bestimmen.

Für die Versorgung der deutlichen Organisation des Prozesses der Produktionsausbildung soll seine konkreten Inhalte, die Reihenfolge, die Weisen der Organisation, die erwarteten Ergebnisse sorgfältig durchdacht und geplant sein. Ohne es ist es unmöglich, nach der hohen Qualität der Vorbereitung der Facharbeiter zu streben und, die Vereitelungen in der Lehrarbeit zu vermeiden.

- Die richtige Auswahl zu gewährleisten es ist – der Produktionsarbeiten, der entsprechenden Programme der Produktionsausbildung, ihrer Verteilung zwischen den Lehrgruppen, die volle und gleichmäßige Auslastung aller Schüler lehr-, die rationale Nutzung ist – der Produktionsausrüstung lehr-;

Die weitere Ausführung der Aufgabe muss man etappenweise aufbauen: die technische Wartung des Traktors und des Kultivators durchzuführen; zu prüfen und die Arbeitsorgane des Kultivators zu regulieren; für den ersten Durchgang zu bestimmen und, die Anlage in die Arbeit zu lassen; die Qualität der Arbeit des Kultivators zu prüfen; die bearbeitete Fläche zu messen und, den Aufwand des Brennstoffes zu bestimmen.